Blog #088


„Ich krieg die Krise!“

23.08.2021

Wir alle haben eine Vorstellung davon, wie unser Leben aussehen soll, was wir wollen und was nicht. Wir feilen an unserem Glück, schmieden Pläne und setzten uns Ziele. Und diese Ziele verfolgen wir oft jahrelang, bis wir vergessen haben, warum wir tun was wir tun. Wir hören auf uns zu fragen, ob wir überhaupt glücklich sind. Wir leben einfach so vor uns hin. Nach Plan. Und das geht dann ewig so weiter. Manchmal braucht es deshalb auch gewichtige Ereignisse, damit wir unser Leben überprüfen. Sogenannte Krisen, in die wir aus vielen Gründen geraten können. Egal ob nun privater Natur oder aber auch durch Veränderungen im Job. Sie sind meistens einschneidend und verändern nicht selten unser Leben. Und gerade „berufliche Krisen treten heute viel häufiger als früher,“ sagt meine heutige Gastautorin und Coach Sonja Rieder und erklärt im folgenden Beitrag, woher so manche Krise kommt und wie man sie auch wieder überwinden kann.

Als Inbegriff der beruflichen Krise gilt nach wie vor die Arbeitslosigkeit. Merkwürdig eigentlich, denn das Bild der sich gleichmäßig nach oben entwickelnden Berufslaufbahn gilt schon längst als überholt. Wir wissen irgendwo im Hinterkopf:

Es ist nichts mehr so wie früher – alles Erreichte, jede Führungsposition kann rasch wieder verloren gehen.

mehr erfahren

Neue Beiträge in deinem Postfach