Blog #090


Vertrauen – der Schlüssel zum Überwinden von Ängsten

26.08.2021

Wer sich maximal vorbereitet und äußere Umstände unter Kontrolle hat, bekommt auch seine Ängste in den Griff?

Ob im Privat- oder im Berufsleben: Wir erleben – je nach Temperament sehr häufig oder nur gelegentlich – Ängste, die von einem starken Gefühl der Unsicherheit verursacht oder begleitet werden. Wir machen uns Sorgen, dass uns oder anderen etwas Schlimmes passieren könnte, dass wir etwas verlieren oder uns etwas misslingt, fürchten eine Blamage, Streit und andere negative soziale Konsequenzen oder fühlen uns in bestimmten Situationen bedroht. Die ersten Impulse bei Angstgefühlen sind „flight or freeze“ (also Flucht oder im Schreck einzufrieren) oder aber auch der Versuch, die äußeren Umstände unter Kontrolle zu bringen, was man der „fight“-Reaktion zuordnen könnte. Ängstliche Menschen zeichnen sich häufig durch eine von Vermeidung geprägte Gestaltung ihrer Lebensumstände oder durch das „perfekte“ Vorbereiten auf erwartete Herausforderungen und Gefahren aus. Das Problem: Dieses Kontrollieren im Außen allein kann nie dazu führen, dass wir uns angstfrei und entspannt fühlen. Denn nichts im Leben ist komplett kontrollier-, vorherseh- und steuerbar. Für eine Entwicklung zu einer befreiten Lebensführung ist es daher unerlässlich, neben die Angst eine stärkende innere Haltung zu stellen: die des Vertrauens.

mehr erfahren

Neue Beiträge in deinem Postfach